Weitere "Kursk-Leiche" geborgen

19. November 2001, 12:35
posten

Insgesamt 70 Opfer gefunden

Moskau - Bei den fortschreitenden Arbeiten am Wrack des russischen Atom-U-Boots "Kursk" im Schwimmdock Rosljakowo bei Murmansk ist am Montag eine weitere Leiche geborgen worden. Der Tote sei in einem der vorderen Abschnitte des Unglücks-Bootes gefunden worden, berichtete die Agentur Interfax.

Von den 118 Toten der "Kursk" sind bisher 70 gefunden worden. Zwölf wurden noch im Herbst 2000 von Tauchern vom Grund der Barentssee geborgen, 58 wurden bei den Arbeiten in Rosljakowo entdeckt. Sie wurden nach der Identifizierung zur Beerdigung in ihre über ganz Russland verteilten Heimatorte gebracht.

Die "Kursk" war im August 2000 bei einem Flottenmanöver in der Barentssee nach mehreren Explosionen im Bootsinneren mit 118 Mann Besatzung gesunken. Das Boot war Anfang Oktober gehoben und nach Rosljakowo bugsiert worden. (APA/dpa)

Share if you care.