Riess-Passer: Windholz "macht seine Sache sehr gut"

19. November 2001, 11:36
4 Postings

Niederösterreichs Freiheitliche seien konsolidiert

Stockerau - Die NÖ Freiheitlichen, in der Vergangenheit ein "Sorgenkind" der Bundespartei, zeigen sich für FP-Bundesobfrau Susanne Riess-Passer konsolidiert. Landesobmann Ernest Windholz "macht seine Sache sehr gut". Ob er auch Spitzenkandidat bei der Landtagswahl 2003 sein werde, "wird die Landesgruppe entscheiden".

Die "Stimmung der Depression" in der FP-NÖ "hat sich umgedreht", so Riess-Passer. Im Hinblick auf die Landtagswahl 2003 werde es darum gehen, "gute Arbeit zu machen und über fleißige Funktionäre an die Leute zu bringen". Zu immer wieder kehrenden "Comeback-Gerüchten" des früheren Landesrates Ewald Stadler im Land sagt Riess-Passer: "Ich gehe davon aus, dass er die volle Periode als Volksanwalt macht." (APA)

Share if you care.