Zum 100. Geburtstag von Marieluise Fleißer

19. November 2001, 11:56
posten

Ausstellung - Neu erschienene Briefsammlung - Uraufführung von "Marieluise"

Ingolstadt - Mit einer Fülle von Veranstaltungen gedenkt Ingolstadt des 100. Geburtstags seiner großen Schriftstellerin Marieluise Fleißer. Den Auftakt bildet am 22. November die Eröffnung der Ausstellung "Diese Frau ist ein Besitz" (bis 3.2.), die die Beziehungen der Autorin zu Schriftellern ihrer Zeit dokumentiert. Anschließend findet die Uraufführung des Schauspiels "Marieluise" von Kerstin Specht statt, einer Auftragsarbeit der oberbayerischen Stadt.

Zum Geburtstag selbst am 23. November wird eine neu erschienene Sammlung der Briefe von und an Marieluise Fleißer präsentiert, herausgegeben von Günther Rühle bei Suhrkamp (Frankfurt/M.) als Band 5 der Werkausgabe ("Marieluise Fleißer. Briefwechsel 1925-1972", 600 Seiten, 218 Schilling, ISBN 3-518-39781-8).

Am Abend wird der Fleißer-Preis (15.000 Mark/105.533 S/7.669 Euro) an die 1956 geborene und in Pöcking am Starnberger See wohnende Schriftstellerin Petra Morsbach verliehen. Der 1981 ins Leben gerufene Preis soll künftig alle zwei Jahre verliehen werden und ist ab 2003 mit 10.000 Euro dotiert. Ein Symposium der Marieluise- Fleißer-Gesellschaft findet am 24. November zum Thema "Marieluise Fleißer in den Turbulenzen ihrer Zeit" statt.(APA/dpa)

Share if you care.