Baut aufs Kino!

19. November 2001, 12:58
posten

Drei Themenreihen in Bundesländerkinos

Politik "The Making of Politics" - der filmischen Dokumentation (oder Inszenierung) des "Handwerks Politik" geht eine Filmschau in Innsbruck nach: Beginnend mit D. A. Pennebakers und Chris Hegedus' The War Room, der den Wahlkampf Bill Clintons im Jahr 1992 aus nächster Nähe begleitet, über Helmut Grassers Die Wahlkämpfer (1993), der ebensolche aus den Reihen der FPÖ porträtiert, bis zum Joint Venture von Stefan Aust, Alexander Kluge, Volker Schlöndorff und Alexander von Eschwege, Der Kandidat (1979/80) - gemeint ist Franz Josef Strauß als Kanzleranwärter gegen Helmut Schmidt. Ergänzend finden Podiumsgespräche und Vorträge, u. a. von Heide Schmidt, statt.
Leokino, 6020 Innsbruck, Anichstraße 36; (0512) 56 04 70., 19.-23. 11.

Umwelt Der Regisseur Jean-Marie Téno reist nach 30 Jahren noch einmal auf jener Strecke, die einst zwischen seiner Schule und dem Dorf seiner Eltern lag, durch den Kamerun. Was in seinem Filmessay allmählich zutage tritt, ist vor allem die Kluft zwischen damaligen Hoffnungen auf Modernisierung und heutigen Lebensbedingungen. Vacances au pays ist Teil der "Universum-Filmtage", mit denen das Volkskino filmisch in die Ferne entführt.
Volkskino, 9020 Klagenfurt, Kinoplatz 3; (0463) 31 98 80., 19.-23. 11.

Architektur In Linz widmet man sich unter dem Motto "Das Alte und das Neue" filmischen Sichtweisen auf die Baukunst beziehungsweise ihrer prominenten Vertreter: In Zusammenarbeit mit dem Architekturforum Oberösterreich zeigt das Moviemento eine von Helmut Weihsmann kuratierte Schau von Architektenporträts und Essayfilmen. Unter anderem schreitet Hartmut Bitomsky in Hans Scharoun: Imaginäre Architektur (1993) die Raumentwürfe des legendären Planers der Neuen Staatsbibliothek in Berlin ab. Boris Penth stellt in seinem Film Zaha Hadids Gebaute Vision vor.
Moviemento, 4020 Linz, Dametzstr. 30, (0732) 784090, 20.-22. 11., 19.30 (irr)
(DER STANDARD, Printausgabe vom 19.11.2001)
Share if you care.