Jil Sander will Mallorcas schönstes Landgut kaufen

18. November 2001, 19:15
posten

Finca mit Renaissance-Gärten ist eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler der Insel

Palma de Mallorca - Die Hamburger Mode-Designerin Jil Sander will dem spanischen Staat angeblich eines der schönsten Landgüter auf der Ferieninsel Mallorca kaufen. Wie die Wochenzeitung "Mallorca Magazin" am Samstag unter Berufung auf die Eigentümer berichtete, bot die Designerin 15,9 Millionen Mark (8,13 Mill. Euro/111,9 Mill. S) für die Finca (Landgut) "La Raixa".

Das Anwesen am Fuße des Tramuntana-Gebirges gilt mit seinen weitläufigen Renaissance-Gärten als eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler der Insel. Die Behörden auf Mallorca hatten das Landgut unter Denkmalschutz gestellt und damit dem Staat ein Vorkaufsrecht gesichert. Dies gilt nach Angaben des Blattes allerdings nur, solange keine höheren Angebote privater Interessenten vorliegen.

Jil Sander will Finca in jedem Fall der Öffentlichkeit zugänglich machen

Der spanische Staat und der mallorquinische Inselrat hatten im Oktober angekündigt, die seit Jahren zum Verkauf stehende Finca für 14,1 Millionen Mark (7,21 Mill. Euro/99,2 Mill. S) zu erwerben und sie der staatlichen Nationalpark-Stiftung zuzuschlagen. Nach Angaben der Zeitung sind die Eigentümer noch uneins, wem sie das Landgut verkaufen wollen. Auch stehe nicht fest, ob der Staat sein Angebot noch aufstocken werde, hieß es. Die Anwälte von Jil Sander hätten zugesichert, dass "La Raixa" in jedem Fall der Öffentlichkeit zugänglich bleibe.

Bereits ein Viertel von Mallorca ausländischer Privatbesitz

Erst vor kurzem hatte die Meldung für Wirbel gesorgt, dass ein ungenannter Deutscher das mit 35 Quadratkilometern größte noch im Privatbesitz befindliche Stück Land auf Mallorca, die Finca "Es Fangar" bei Felanitx, gekauft habe. Das Grundstück soll 35 Millionen Quadratmeter groß sein. Der Preis dürfte bei mehreren Milliarden Pesetas (eine Milliarde Pesetas sind rund sechs Millionen Euro) gelegen haben. Schätzungen zufolge befindet sich bereits bis zu einem Viertel der Gesamtfläche Mallorcas in ausländischem Privatbesitz.(APA/dpa)

Share if you care.