Karsai: Taliban in Kandahar verhandeln über Regierungsbeteiligung

18. November 2001, 17:35
posten

Paschtunischer Oppositionsführer will aus Sicherheitsgründen keine Namen nennen

Kabul - Einige Führer der in Kandahar verschanzten Taliban haben nach Angaben des paschtunischen Oppositionsführers Hamid Karsai über die Beteiligung an einer künftigen afghanischen Regierung verhandelt. Die Taliban hätten sich bereits mit Gesandten des afghanischen Ex-Königs Mohammed Zahir Schah darauf geeinigt, dass auch sie in einer "Regierung der nationalen Versöhnung" vertreten sein würden, sagte Karsai am Sonntag. Er stehe in Kontakt mit den Taliban in Kandahar, "unter ihnen ranghohe Führer", versicherte Karsai. Ihre Namen könne er aber zur Zeit nicht nennen, da dies ihre Sicherheit gefährden könne. Karsai hält sich in der Provinz Urusgan auf, die an die Provinz Kandahar grenzt.

Die Taliban sind mehrheitlich Paschtunen und gehören damit zur größten Volksgruppe in Afghanistan. Die in Kabul eingerückte Nordallianz sowie der zurückgekehrte Präsident Burhanuddin Rabbani dagegen gehören afghanischen Minderheiten an. Sie haben die Bildung einer Regierung unter Einbeziehung aller Bevölkerungsgruppen angekündigt. (APA)

Share if you care.