Robbie Williams würde Ehrung der Queen dankend ablehnen

18. November 2001, 13:54
posten

"Rechne natürlich mit großer Würdigung..."

London - Robbie Williams (27), britischer Pop-Star, würde eine künftige Ehrung durch die britische Königin dankend ablehnen. "Ich würde eine Auszeichnung zurückgeben - zu Gunsten kaputter Familien weltweit. Sie (die Queen) würde das verstehen", sagte Williams in einem Interview der "Sunday Times", was auch als Anspielung auf die Familien-Querelen im Hause von Königin Elizabeth II. verstanden werden konnte. Er selbst rechne für die nächsten Jahre sicher mit einer Ehrung durch das Königshaus.

Finde es immer noch sehr seltsam, ohne Drogen zu leben."

Sein Medienberater, Chris Briggs, berichtete, Williams sei derzeit "nervös" wegen seiner neuen CD mit Songs von Frank Sinatra. "Die Lieder sind äußerst schwierig zu interpretieren. Für Rob ist das eine große Herausforderung", sagte Briggs dem Blatt. Das neue Album des Sängers "Swing When You're Winning" mit Interpretationen von Swing- Klassikern, begleitet von einem großen Orchester und prominenten Duett-Partnern, wird am Montag (19.11.) veröffentlicht. Zu seinem Kampf gegen Drogen und Alkohol meinte Williams selbst: "Ich habe damit zwei Jahre meines Lebens verloren. Aber zum Glück bin ich noch relativ jung. Ich finde es immer noch sehr seltsam, ohne Drogen zu leben." (APA)

Share if you care.