Sponring fuhr im zweiten Nor-Am-Slalom aufs Stockerl

21. November 2001, 14:14
posten

Carina Raich verbesserte sich im zweiten Rennen um einen Rang auf Platz fünf

Loveland/Colorado - Die österreichischen Slalom-Damen schlugen sich auch im zweiten Slalom der Nor-Am-Serie auf dem Loveland-Pass in Colorado ausgezeichnet. Nach dem Sieg von Karin Köllerer am Samstag schaffte Christine Sponring am Sonntag mit Rang drei den nächsten Stockerlplatz, Carina Raich wurde Sechste. Vortagssiegerin Karin Köllerer schied im ersten Durchgang aus, die anderen ÖSV-Damen verzichteten auf einen Start im zweiten Rennen. Sabine Egger testete stattdessen Ski, Renate Götschl trainierte Riesentorlauf. Der Sieg im zweiten Slalom ging an die Schwedin Susanne Ekman.

Laufbestzeit im zweiten Lauf von Sponring

Sponring bewies dabei vor allem im zweiten Lauf ihre Qualitäten. Die Vize-Weltmeisterin von St. Anton in der Kombination, im ersten Lauf auf Rang acht, fuhr mit Laufbestzeit noch nach vor. Carina Raich fiel zwar vom dritten Platz zur Halbzeit zurück, konnte mit Rang fünf aber ihre gute Platzierung vom Vortag noch ein Mal bestätigen. Beide machten damit auch gute FIS-Punkte, die sie in den Ranglisten weiter nach vor bringen. Einziger Wermutstropfen des Tages war der Ausfall von Karin Köllerer im ersten Durchgang, die Salzburgerin erlitt nach einem Einfädler einen Bluterguss.

Slalom-Coach Matthias Berthold war aber auch so mit dem Ergebnis hoch zufrieden. "Es ist beruhigend zu wissen, dass die Jungen einspringen, wenn die Karin ausfällt. Das gibt Optimismus", erklärte er. (APA)

Zweiter Nor-Am-Slalom in Loveland am Sonntag:

  • 1. Susanne Ekman (SWE) 1:43,83 Min.
  • 2. Veronika Zuzulova (SVK) + 0,38 Sek.
  • 3. Christine Sponring (AUT) 0,57
  • 4. Elisabetta Biavaschi (ITA) 1,20
  • 5. Carina Raich (AUT) 1,28
    Share if you care.