Herzog bis auf weiteres nicht zu Rapid

17. November 2001, 13:14
4 Postings

Die Ablösesumme von Werder macht ein Engagement "wirtschaftlich nicht vertretbar"

Wien - Nach dem derzeitigen Stand der Dinge ist ein Engagement von Andreas Herzog nach Angaben von Rapid-Pressesprecher Peter Klinglmüller "wirtschaftlich nicht vertretbar." Rapid hat sich inzwischen bei Werder Bremen über die Höhe der Ablöse für den Teamkapitän erkundigt, doch sind die Vorstellungen der Hanseaten - inoffiziell war ja schon vor Tagen von rund 10 Millionen S die Rede - für die Hütteldorfer kein Thema. Vor allem unter dem Aspekt, dass Herzog ja mit Ende der laufenden Saison kostenlos frei ist. (APA)
Share if you care.