Reinigungsleistung der österreichischen Kläranlagen verbessert

16. November 2001, 14:06
posten

Anschlussgrad an kommunale Kläranlagen liegt schon bei 85 Prozent

Wien - Der aktuelle Bericht zur Kommunalabwasser-Richtlinie zeigt, dass die Reinigungsleistung der Kläranlagen in den vergangenen Jahren weiter gesteigert werden konnte. Der Anschlussgrad an eine kommunale Kläranlage mit mehr als 50 Einwohnerwerten liegt bereits bei 85 Prozent der Haushalte, so das Umweltbundesamt in einer Aussendung.

Gleichzeitig mit dieser Steigerung erfolgte dem Umweltbundesamt zufolge auch eine deutliche Verbesserung der Reinigungsleistung der Kläranlagen. Vor allem die Bemühungen zur Entfernung von Phosphor und Stickstoff zeigen gute Erfolge.

Der Anschlussgrad der österreichischen Haushalte an eine kommunale Kläranlage mit mehr als 50 Einwohnerwerten wurde von 81 auf 85 Prozent gesteigert. Ein hundertprozentiger Anschlussgrad sei auf Grund des Siedlungscharakters mit zahlreichen Streusiedlungen weder wirtschaftlich noch ökologisch sinnvoll. (APA)

Share if you care.