Rekord-Start mit 135 Kopien in Österreich

16. November 2001, 13:54
posten

Ab 23. November ist Einlass

Wien- Am Donnerstag (22. 11.) um circa 19.15 Uhr hat das Warten ein Ende: Mit dem offiziellen Premieren-Event in der UCI Kinowelt Millenium City hält "Harry Potter und der Stein der Weisen" Einzug in die österreichischen Kinos - zumindest für die Prominenz. Die normalsterblichen Potter-Fans dürfen ab 23. 11. österreichweit ihre Neugierde stillen. Und da diese Neugierde sehr groß ist, läuft der Film gleich mit 135 Kopien in rund 115 Kinos in 90 österreichischen Städten an.

Coca Cola hat sich sich die weltweite Potter-Lizenz angeblich 150 Millionen Dollar kosten lassen. "Wir haben ein integriertes Marketingkonzept entwickelt", meint Bodzenta, das von Sonderverpackungen, eigenem Deko-Material für den Handel bis zu Gimmicks und einem SMS-Spiel reicht. "Es ist sicherlich unsere größte Aktivität des zweiten Halbjahres, vom Umfang her mit unseren Weihnachtskampagnen zu vergleichen". "Kinder und Jugendliche zum Lesen bzw. Weiterlesen" animieren sollen die derzeit laufenden "Leseshows" in Kooperation mit den SOS-Jugendeinrichtungen und unterstützt durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Rahmenprogramm bereit gestellt

Auch die österreichischen Kinos bereiten sich auf das Potter-Fieber vor. Während in Berlin die ersten Fans nach einer Potter-Parade schon kurz nach Mitternacht des Filmstart-Tages (in Deutschland noch dazu einen Tag früher als in Österreich) ins Kino gelassen werden, geht man es in Österreich gemütlicher an. Die Szenen der Erscheinungstermine der Potter-Bücher, mit den vor den Geschäften übernachtenden Fans, die mit Decken, Rotkreuzliegen und mitternächtlichen Öffnungszeiten versorgt wurden, dürften sich beim Kinostart in Österreich nicht wiederholen. Zusätzliche Security oder ähnliches werde es beispielsweise in Österreichs Cineplexx-Kinos nicht geben, meinte die für Kinomarketing zuständige Ilona Puchas. Über einen zu großen Ansturm mache man sich "keine Sorgen".

Österreichs Cineplexx-Kinos rechnen für Harry Potter mit rund 1.000 Besuchern pro Tag und Kino, "drunter wird es sicher nicht sein", so Puchas. Der Film wird, teilweise parallel programmiert, in bis zu acht Sälen pro Kino gespielt. Mit einem Unterhaltungsprogramm versucht man den jungen Potterianern die Zeit vor Filmbeginn zu verkürzen: Zauberworkshops, Zaubershows und Schminkstationen sollen für zauberhafte Stimmung sorgen. Erich Schleyer wird im Cineplexx Palace "zauberhafte Geschichten" lesen. Und für Filmverweigerer oder ganz Süchtige gibt es in den Kinos auch Leseecken. (APA)

Share if you care.