Zahnhygiene bei Anti-Baby-Pille wichtig

21. November 2001, 22:15
posten

Bakterielle Ablagerungen sind unter Hormoneinfluss möglich

Solingen - Frauen, die die Pille nehmen, müssen sich ganz besonders sorgfältig die Zähne putzen. Darauf hat der Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten in Solingen hingewiesen. Denn bei erhöhten Hormonkonzentrationen im Körper können sich das parodontale Gewebe und die Mikroflora des Zahnfleisches verändern.

Dies wiederum kann eine erhöhte Anfälligkeit für Plaque-Bildung und Zahnfleischentzündungen zur Folge haben, da es unter dem Einfluss der Sexualhormone vor allem am Zahnfleischsaum zu bakteriellen Ablagerungen kommen kann. Der Initiativkreis betont jedoch, dass solchen Entzündungen mit einer sorgfältigen Mundhygiene und regelmäßigen zahnärztlichen Kontrollen weitgehend vorgebeugt werden könne. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.