Comdirect verkauft Auslandstöchter - Geringerer Verlust im dritten Quartal

16. November 2001, 09:44
posten
Frankfurt - Der Online-Broker Comdirect will wie von Analysten erwartet seine Auslandstöchter in Italien und Frankreich verkaufen und sich dann auf das Geschäft in Deutschland und Großbritannien konzentrieren. Die defizitären Aktivitäten in Frankreich und Italien sollten noch in diesem Jahr verkauft werden, teilte die Bank am Freitag in Frankfurt mit. Im 3. Quartal wies die Bank einen deutlich niedrigeren Verlust aus als von Analysten erwartet. Der Verlust nach Steuern im Konzern betrug 9,591 Mill. Euro (132,0 Mill. S). Analysten hatten im Durchschnitt einen Fehlbetrag von 14,42 Millionen Euro erwartet. (APA/Reuters)
Share if you care.