Tanz den Lärm

16. November 2001, 10:29
posten

Die Batsheva Dance Company in St. Pölten

St. Pölten - Bereits zum dritten Mal gastiert Israels prominentestes Tanzensemble, die weit über die Landesgrenzen bekannte Batsheva Dance Company aus Tel Aviv, exklusiv im Festspielhaus St. Pölten. Eröffnet wird das eintägige Gastspiel bereits am Freitag Vormittag (11.00) mit "Part Dance 2", einem speziellen Programm für Kinder und Jugendliche.

Freitag Abend (20.00) ist dann Ohad Naharins viel gelobtes "Sabotage Baby" zu sehen. Naharin, international gefragter Choreograph und seit 1990 künstlerischer Leiter von "Batsheva", vergleicht sich gerne mit einem Poeten, der sein künstlerisches Wollen auf das Wesentliche reduziert zum Ausdruck bringt.

Die ausgezeichneten Tänzer sind beredt und flexibel, verstehen es, das Vokabular des Modern Dance, Balletts und Afro-Tanzes mit dem zeitgenössischen Idiom ansprechend zu verbinden. Für "Sabotage Baby" ließ sich Ohad Naharin von den Futuristen inspirieren und engagierte zur audiovisuellen Unterstützung die beiden niederländischen Musiker Thijs van der Poll und Peter Zegveld.

Beide produzierten lärmproduzierende Maschinen und mechanische Instrumente, die in kühlem Kontrast zu den opulent ausgestatteten Tänzern stehen.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16. 11. 2001)

 Von
 Ursula
 Kneiss


Das Festspielhaus,
Großer Saal,
3109 St. Pölten,
Franz-Schubert-Platz 2,
Karten unter
(02742) 90 80 80 -222.
20.00
Share if you care.