Liberty plant Einstieg bei Premiere World

15. November 2001, 15:33
posten

Gespräche zwischen Kirch und Malone - Verhandlungen kurz vor Abschluss

Liberty Media plant den Einstieg in den Pay-TV-Sender der KirchGruppe Premiere World. Wie dpa am Donnerstag aus Verhandlungskreisen erfuhr, will Liberty dafür de Anteil von Rupert Murdochs News Corp. übernehmen. Die Gespräche stehen nach Angaben von Verhandlungsteilnehmern kurz vor dem Abschluss.

News Corp. ist über ihre Tochter BSkyB mit 22,03 Prozent an Premiere World beteiligt. Liberty hat von der Deutschen Telekom AG rund 60 Prozent der deutschen Kabelnetze übernommen. Der Kauf steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden.

Gespräche zwischen Kirch und Malone

Unterdessen bestätigte die KirchGruppe Gespräche mit Liberty Media. Bei den Verhandlungen in Berlin mit Kabel-Aufkäufer John Malone sei es um die Erörterung möglicher Kooperationen zwischen Liberty Media und den Free-TV- und Bezahlsendern der KirchGruppe gegangen, sagte ein Kirch-Sprecher. Die Gespräche seien "sehr konstruktiv und sehr positiv" verlaufen. Der Wunsch Libertys an einer Beteiligung an Premiere World habe nicht im Vordergrund gestanden. Er stehe auch für die KirchGruppe nicht im Vordergrund.

Nach Brancheninformationen nahmen an dem Gespräch unter anderem Leo Kirch und sein Vize Dieter Hahn teil. In Branchenkreisen hieß es, ein Einstieg Malones bei Premiere World werde sicherlich kartellrechtliche Fragen aufwerfen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.