DOS-Spitzen zeigen wenig Interesse an Urnengang

15. November 2001, 15:11
posten

Letzte Kundgebung der serbischen Wahlkoalition abgesagt

Belgrad/Kosovska Mitrovica - Die einzige serbische Wahlkoalition "Povratak" (Rückkehr) hat ihre letzte Wahlkundgebung im Kosovo abgesagt. Ein Führer der Kosovo-Serben, Oliver Ivanovic, erklärte am Donnerstag für den Sender "B-92", dass die Kundgebung in Kosovska Mitrovica abgesagt worden sei, da die Wahlkoalition nicht die Anwesenheit von höchsten DOS-Regierungsvertretern gewähren könne. Grund dafür war eine Explosion am Mittwochabend in Zvecan, nur wenige Kilometer von Kosovska Mitrovica. Dort wurde eine Wahlkundgebung von "Povratak" nach einer Sprengstoffexplosion unterbrochen. Der Angriff wird den serbischen Wahlgegnern zugeschrieben.

DOS-Spitzenfunktionäre hatten schon in den letzten Tagen kein sonderliches Interesse für die Wahlteilnahme von Kosovo-Serben gezeigt. Unter den Kosovo-Serben war gleichzeitig eine Kampagne von Wahlverweigerern gelaufen.(APA)

Share if you care.