Temelin muss sich IAEO-Sicherheits-Inspektion unterziehen

15. November 2001, 13:56
posten

Auch ein Beobachter aus Österreich soll daran beteiligt sein

Prag - Die in Wien ansässige Internationale Atomenergieorganisation (IAEO) wird in dem südböhmischen Atomkraftwerk Temelin in den nächsten Tagen eine weitere Sicherheits-Inspektion starten. Wie Temelin-Sprecher Milan Nebesar weiter mitteilte, werde die Inspektion am kommenden Sonntag, den 18. November, beginnen und etwa eine Woche dauern. Insgesamt elf Experten aus Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien und Bulgarien sollen teilnehmen. Bei dieser Inspektion werde auch ein Beobachter aus Österreich anwesend sein.

Sicherheitsfragen

Das Inspektions-Team soll wieder Sicherheitsfragen des Reaktors VVER 1000 beurteilen. "Darüber hinaus werden auch die technische Lösungen beurteilt, die in der letzten Zeit seitens Österreich und Deutschland in Frage gestellt werden", betonte Nebesar. Auch aus dieser Sicht handle es sich um eine wichtige Überprüfung der technischen Sicherheitsaspekte in Temelin.

Erster Block abgeschaltet

Im ersten Block, der vorübergehend abgeschaltet ist, werden die Wartungsarbeiten und Vorbereitungen für den weiteren Probelauf planmäßig fortgesetzt, teilte der Sprecher ferner mit. Mit der Wiederaufnahme der Tests auf der Leistungssrufe von 75 Prozent wird für Ende November gerechnet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.