Angela Ermakowa erhält Schmerzensgeld für "Bild"-Online-Spiel

15. November 2001, 12:19
posten

"Klick die Ermakowa" ist ordinär und verletzt Persönlichkeitsrechte

Angela Ermakowa (33), Ex-Geliebte von Boris Becker (33), erhält für ein in der Online-Ausgabe der Boulevardzeitung "Bild" erschienenes Spiel Schmerzensgeld. Das Landgericht München verurteilte den Springer-Verlag in einer Entscheidung vom Mittwoch zur Zahlung von 90.000 Mark (46.016 Euro/633.198 S) Schadensersatz.

Das von mehr als 18 Millionen Besuchern genutzte Spiel sei ordinär und habe die Persönlichkeitsrechte Ermakowas verletzt, teilte ein Gerichtssprecher mit. Das in London lebende Fotomodell hatte die doppelte Summe gefordert.

"Klick die Ermakowa"

Das Bild-Portal hatte mit dem "Klick die Ermakowa" betitelten Spiel die erotische Begegnung des Fotomodells mit Boris Becker in der Besenkammer eines Londoner Promi-Lokales aufgegriffen, bei der Tochter Anna gezeugt worden war. Ermakowa hatte im Sommer diesen Jahres bereits zwei Wochen nach Beginn des Moorhuhn-ähnlichen Spielchens dessen Stopp verfügen lassen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.