Begehrte Weihnachten: Es wird wieder gereist, ein bisschen

27. November 2001, 16:19
posten

Ist es wirklich schon so weit, muss die krisengeschüttelte Reisebranche nun ihren Kunden sogar schon Weihnachtsgeschenke machen?

"Um die Nachfrage nach Reisen zu Weihnachten/Silvester anzuheizen", brachte der österreichische Asien-Spezialist Jumbo bereits jetzt Sonderangebote für Bali oder Phuket für die sonst bestgebuchte Saison des Jahres auf den Markt. Ist es wirklich schon so weit, muss die krisengeschüttelte Reisebranche nun ihren Kunden sogar schon Weihnachtsgeschenke machen?

Die TUI nicht. Dort freut man sich auf Weihnachten, Unternehmens-Sprecherin Trixi Schwarz konstatiert eine "gar nicht so schlechte" Buchungslage, "da gerade für diese Saison viele Gäste bereits im Sommer, noch vor dem Erscheinen der Kataloge buchen, um sich ihre Plätze zu sichern." Es gebe zwar noch Restplätze, aber keine Sonderangebote. Ähnlich gelassen reagiert auch Peter Gallhofer, Geschäftsführer von Airtour Austria, er habe für die Karibik und Mauritius zu Weihnachten sogar noch Kontingente zukaufen müssen.

Auch Veranstalter mit Schwerpunkt USA, wie die Fti-Touristik, üben sich in Zweckoptimismus. Man habe zwar Kontingente verkleinern und andere Destinationen forcieren müssen, erklärt Peter Huber von Fti, nun sei das Jahresende vor allem für die Kanaren oder Kuba aber gut gebucht. Sonderangebote werde es daher nicht geben, "denn", so Huber, "wenn wir Weihnachten und Silvester auch noch billig verkaufen, können wir in diesem allgemein schlechten Winter gar nichts mehr abfangen".

Und selbst eine Hotelkette wie Marriott International, die mit fast 1500 Häusern in den USA von der Reiseunlust besonders stark betroffen ist, setzt bei den Sonderaktionen eine deutliche Grenze. Die Sparangebote (bis zu minus 40 Prozent) gelten zwar im ganzen Land, enden aber spätestens mit dem 20. Dezember.

Keine derartige Einschränkung gibt es hingegen für das NYC Freedom Package (www.redwhiteandblue.com). Um New York wieder zur Tourismus-Destination zu machen, hat die Stadt günstige Pakete geschnürt. So sind etwa vier Nächte mit Broadway Show, zwei Dinner, Sightseeing-Tour und diversen Discounts ab EURO 406 (USD 363) zu haben. Ebenfalls inkludiert ist eine Spende an den Twin Towers Fund. lugs

Der Standard/Rondo/16/11/2001

Share if you care.