ÖGB beschließt heute Strukturreform

15. November 2001, 08:12
posten

13 Fachgewerkschaften werden einige große Blöcke bilden

Wien - Der Österreichische Gewerkschaftsbund wird heute (Donnerstag) seine Strukturreform beschließen. Die 13 Fachgewerkschaften werden einige große Blöcke bilden, in deren Rahmen sie zwar teilweise selbstständige Organisationen bleiben, aber nach verschiedenen Wirtschaftsbranchen ausgerichtet zielorientierter operieren können. Zwei prominente ÖGB-Funktionäre werden sich bei der heutigen Sitzung vertreten lassen: Metaller-Chef Rudolf Nürnberger und der Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, Fritz Neugebauer. Beide sind zur Zeit im Ausland.

Der Startschuss zur Reform fiel im Oktober 1995. Damals hatte Verzetnitsch das Ziel vorgegeben: Ausrichtung an den drei Bereichen Produktion, Dienstleistung und Öffentlicher Dienst, insgesamt schlagkräftiger. Im Vorfeld der heutigen Beratungen war denn auch von drei Blöcken die Rede: Block eins mit u.a. Metall-Textil, den Privatangestellten, Druck/Papier und Nahrung/Genuss, wobei hier die Bildung nur einer neuen Groß-Gewerkschaft geplant ist; Block zwei mit den Gemeindebediensteten, Post, Hotel-Gastgewerbe, Handel, Eisenbahn und Bau - hier soll es nur Kooperationen geben; Block drei würden die öffentlich Bediensteten stellen. (APA)

Share if you care.