Israelische Armee stößt wieder in den Gaza-Streifen vor

15. November 2001, 09:07
3 Postings

Ein Toter und mehrere Verletzte bei Zusammenstößen

Gaza - Beim erneuten Vordringen der israelischen Armee in Gebiete der palästinensischen Selbstverwaltung im Süden des Gaza-Streifen sind nach palästinensischen Angaben am Donnerstag ein Palästinenser getötet und 15 weitere verletzt worden. Nach dem Einrücken der Armee in das Flüchtlingslager Khan Yunis kam es in der Nacht nach palästinensischen Krankenhausangaben zu Ausschreitungen. Dabei sei ein Mann durch Schüsse am Kopf getroffen worden; er erlag am Morgen seinen Verletzungen.

Augenzeugen berichteten, dass israelische Panzer bei ihrem Vorrücken sieben Häuser schwer beschädigten. Seit der Ermordung des rechtsextremen israelischen Politikers und Tourismusministers Rehavam Zeevi Mitte Oktober demonstriert die israelische Armee in den Autonomiegebieten Härte. Im Westjordanland wurden seitdem mehrere palästinensische Städte besetzt, in den Städten Tulkarem und Jenin dauert die Besatzung noch an. (APA)

Share if you care.