Nordallianz plant keine Übergangsregierung

15. November 2001, 07:12
7 Postings

Militärrat soll Kabuler Angelegenheiten regeln

Kabul - Die Nordallianz in Afghanistan plant nach eigenen Angaben nicht die Bildung einer Übergangsregierung. Bis eine neue Regierung in Afghanistan gefunden sei, werde die Hauptstadt Kabul von einem Militärrat regiert, sagte Nordallianz-Sprecher Mohammad Habeel der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag in Kabul.

Der Rat habe Vertreter des Volkes aus dem In- und Ausland eingeladen, so schnell wie möglich nach Kabul zu kommen. Diese sollten dann "die Regierung bilden, wie immer sie es wollen".

Mit Blick auf den herannahenden Winter sagte Habeel, nicht allen Delegierten werde es gelingen, bis nach Kabul zu gelangen. Bis dahin würden die "Kabuler Angelegenheiten von dem hohen Militärrat geregelt". Die UNO bemüht sich, innerhalb der nächsten Tage Gespräche über eine neue Regierung in Afghanistan zu Stande zu bringen.(APA,ag.)

Share if you care.