NATO bietet Logistik- Unterstützung für Hilfsaktionen an

14. November 2001, 18:49
posten

Keinesfalls militärische Aktivitäten

Brüssel - Die NATO arbeitet an Plänen zur Unterstützung humanitärer Hilfsaktionen in Afghanistan. Dabei gehe es um die Bereitstellung von Logistik und den Transport von Hilfsgütern, keinesfalls aber um militärische Aktivitäten, hieß es am Mittwoch aus NATO-Kreisen in Brüssel. Eine offiziellen Bitte um Hilfe habe es aber bisher von keiner Seite gegeben.

"Wenn uns jemand bittet, wollen wir so schnell wie möglich helfen können", hieß es weiter. Deshalb entwerfen nach den Angaben derzeit Militärexperten des Bündnisses Konzeptpapiere für Hilfseinsätze, die im Fall der Fälle aber nur in Abstimmung und Zusammenarbeit mit allen Beteiligten verwirklicht würden.

Es gehe auf keinen Fall um den Einsatz von Kampftruppen, etwa zum Schutz von internationalen Helfern. "Wir haben keine Mittel für direkte humanitäre Hilfen, aber die Möglichkeiten, Dinge zu transportieren", hieß es im Hauptquartier der Allianz nach einem Treffen des NATO-Rates. Die Erarbeitung detaillierter Pläne für die Hilfseinsätze könne in weniger als zwei Wochen abgeschlossen sein.

Die EU-Kommission hatte am selben Tag die Nothelfer ihrer Partner-Organisationen in Afghanistan zu erhöhter Vorsicht aufgerufen. Die Lage im Land bleibe konfus, sagte eine Sprecher der Brüsseler Behörde. (APA/dpa)

Share if you care.