Borealis mit neuem Finanzvorstand: Österreicher Wurm scheidet aus

14. November 2001, 18:04
posten
Wien - Der dänische Kunstoffproduzent Borealis, an dem die OMV zu 25 Prozent beteiligt ist, bekommt ab 20. November 2001 einen neuen Finanzvorstand und Vizepräsidenten. Clive Watson (43) folgt auf den gebürtigen Oberösterreicher Franz Wurm (53), der seit Sommer 1998 bei Borealis tätig war, hieß es heute, Mittwoch, in einer Aussendung. Wurm scheidet aus dem Unternehmen aus.

Vor dem Eintritt in die Borealis hatte Wurm verschiedene Management-Funktionen in der Chemie Linz AG inne und war Finanzvorstand der Agrolinz Melamin. Über die Gründe des Ausscheidens wollte Borealis Österreich keinen Kommentar abgeben, nur so viel: "Es ist nicht wegen den Finanzergebnissen". Borealis hat in den ersten drei Quartalen 2001 rote Zahlen geschrieben. Beim Ergebnis vor Steuern wies das Unternehmen einen Verlust von 13 Mill. Euro (179 Mill. S) aus, nach einem Gewinn von 105 Mill. Euro im Vorjahr.

Clive Watson ist gelernter Wirtschaftstreuhänder und arbeitete bei Arthur Andersen und CIC International. Zuletzt war er bei Black & Decker und bei Thorn Lighting in Großbritannien, Irland und in den USA als Group Finance Director tätig. (APA)

Share if you care.