Sarah Ferguson und Prinz Andrew haben keine Partner

14. November 2001, 18:00
posten

"Chances for Children"- Vorsitzende lebt aus Rücksicht auf Kinder bei ihrem Ex-Mann

Milwaukee - Sarah Ferguson hat das Zusammenleben mit ihrem geschiedenen Mann Prinz Andrew als sicherlich die ungewöhnlichste Beziehung bezeichnet. Die Herzogin von York sagte bei einem Werbeauftritt in einem Kaufhaus in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin weiter, sie lebe wegen ihrer beiden Töchter unter einem Dach mit dem Exmann in Sunninghall Park bei London. "Die Leute können nicht glauben, dass wir nicht wieder heiraten werden", sagte "Fergie" der örtlichen Zeitung "Sentinel".

Sie und Andrew seien nur außergewöhnliche Freunde. Trotzdem würde es hart, wenn er oder sie sich neu verlieben würde, erklärte die Herzogin. "Aber im Moment hat das keiner von uns beiden." Die Ehe hatte vom 23. Juli 1986 bis zur Trennung im März 1992 gehalten. Im Mai 1996 wurde sie geschieden.

Sarah Ferguson hatte die Terroranschläge auf das World Trade Center in New York hautnah miterlebt. Ihre Wohltätigkeitsorganisation "Chances for Children" befand sich im 101. Stockwerk. In den Trümmern fand sich die Lumpenpuppe "Little Red" mit roten Haaren, das Maskottchen der Organisation. Über sie werde sie jetzt ein Kinderbuch als Spendeneinnahmequelle schreiben, sagte die Herzogin. Die Puppe sei ein Zeichen der Hoffnung, weil sie überlebt habe. "Ich nehme sie jetzt überall hin mit." (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Winterurlaub in der Schweiz 1999

Share if you care.