Zurück zum sachlichen Diskurs

14. November 2001, 15:45
posten

"European Union and Islam": Kongress in Wien über vermeintliche oder echte Reizthemen

In Wien findet dieser Tage ein Kongress statt, dessen Zielsetzung es ist, den aktuellen Diskurs über das Verhältnis zwischen abendländischer und islamischer Kultur auf eine sachliche Ebene zurückzuführen. "European Union and Islam" wird sich unter anderem mit wenig bekannten Aspekten "der" islamischen Kultur wie dem Bank- und Finanzwesen oder erbrechtlichen Fragen auseinandersetzen. Daneben kommen aber auch Themen zur Sprache, die bei ungenügendem Wissen nur allzuleicht plakativ missbraucht werden können - so z.B. Rituelles Schächten, Moscheenbau oder islamischer Religionsunterricht.

Der Kongress wird vom Institut für Recht und Religion der Uni Wien gemeinsam mit einem internationalen Konsortium veranstaltet, das sich aus Wissenschaftern aus der gesamten EU zusammen setzt. Vorsitzende des alktuellen Kongresses sind David McClean (Sheffield), Gerhard Robbers (Trier) und Silvio Ferrari (Mailand).

Der Ablauf:

Fr., 16. 11. 9.00 bis 12.00: Islam und die Zivilgesellschaft: Organisationsstrukturen der islamischen Gemeinschaften

Fr., 16. 11. 14.30 bis 17.30: Leben in westlichen Gesellschaften: Familien- und Arbeitsrecht

Sa., 17. 11. 9.00 bis 12.00: Islamische Identität in der Zukunft: Schule, Bildung, Medien

(red)

Zeit:
15. bis 18. 11.

Ort:
Kardinal-König-Haus, Lainzerstraße 138, 1130 Wien
Share if you care.