Absage von "Christmas in Vienna"

14. November 2001, 15:05
posten

Unsicherheit und Nervosität

Wien (APA) - Das Konzert "Christmas in Vienna" am 23. Dezember im Wiener Konzerthaus wurde auf Grund der Nachwirkungen der Ereignisse des 11. September in New York storniert, teilte die verantwortliche Promotionagentur am Mittwoch in einer Aussendung mit. Konkret wird aufgelistet: die aktuelle politische Situation, die Anthrax-Attacken, die neuerliche Angst vor Anschlägen und die anhaltenden militärischen Aktivitäten sowie die daraus resultierende Unsicherheit und Nervosität.

So habe etwa auch die Amerikanische Plattenfirma mit Sitz in New York, verantwortlich für die Herstellung der CD und DVD, ihre Mitwirkung nicht nur aus budgetären Gründen, sondern auch wegen der herrschenden Ängste vor Flügen nach Europa speziell in der Weihnachtszeit abgesagt.

Immerhin sei man "bemüht, die Veranstaltung auf die Weihnachtszeit 2002 zu verlegen, sobald die terminlichen Möglichkeiten mit den Künstlern Plàcido Domingo, José Carreras, Tamara, Paulina Rubio, Ariel Ramirez und den Wiener Symphonikern abgeklärt seien". (APA)

Share if you care.