Botschafter: Taliban-Hochburg Kandahar erobert

14. November 2001, 18:16
posten

Taliban dementieren - CNN meldet heftige Kämpfe in Kandahar

Duschanbe - Die afghanische Nordallianz hat nach Diplomatenangaben die Taliban-Hochburg Kandahar eingenommen. Die Bewohner der Stadt hätten sich gegen die Taliban erhoben und Nordallianz-Truppen hätten die Stadt unter ihre Kontrolle gebracht, sagte der Botschafter der afghanischen Exilregierung in Tadschikistan, Said Ibragim Chikmat, am Mittwoch in Duschanbe. Die radikalislamischen Milizen seien aus der Stadt geflohen.

Eine unabhängige Bestätigung für den Bericht gab es zunächst nicht. Bereits am Vortag hatte ein Vertreter Chikmats die Einnahme Kandahars gemeldet, ohne dass sich dies bestätigte.

Taliban zogen sich zurück

Der in Katar ansässige arabische Sender berichtete ferner, die Nordallianz sei bei der Einnahme von Kandahar von Stammesführern aus der Region unterstützt worden. Die Taliban-Kämpfer hätten sich in die Berge zurückgezogen.

Der afghanische Botschafter in der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe, Said Ibrahim Hikmat, sagte, die Eroberung Kandahars sei mit Hilfe der Bevölkerung gelungen. Der von den Taliban entmachtete afghanische Präsident Burhanuddin Rabbani sei inzwischen auf dem Weg nach Kabul, teilte der Diplomat weiter mit.

Über mögliche Gefechte in Kandahar wurde zunächst nichts bekannt. Der Al Jazeera-Korrespondent in Kandahar hatte die Stadt aus Sicherheitsgründen wenige Stunden vor der Ankunft der Nordallianz in Richtung Pakistan verlassen.

Taliban dementieren Einmarsch der Nordallianz in Kandahar

Die Taliban haben einen Einmarsch von Kämpfern der Nordallianz in der südafghanischen Stadt Kandahar dementiert. "Dies sind Lügenberichte", sagte der Sprecher des Taliban-Führers Mullah Omar, Mohammed Tajeb Agha, am Mittwoch in einem Telefoninterview mit dem arabischen TV-Sender El Jazeera in Katar.

Der Sender hatte zuvor unter Berufung auf Informationen der Nordallianz berichtet, die Taliban hätten Kandahar verlassen und sich in die Berge zurückgezogen. "Wir sind immer noch in Kandahar und den umliegenden Provinzen", sagte Agha. Mullah Omar und der saudische Terroristenführer Osama bin Laden befänden sich noch in Afghanistan, betonte er.

CNN: Heftige Kämpfe in den Straßen von Kandahar

In der Taliban-Hochburg Kandahar toben nach amerikanischen Medien-Informationen heftige Kämpfe zwischen den Taliban und Oppositionskräften. Das berichtete CNN am Mittwoch unter Bezug auf Pentagon-Beamte. Der Flughafen sei aber bereits in Händen von Taliban-Gegnern, nicht aber der Nordallianz.

Dabei handle es sich nicht um Kommandanten der Nordallianz, die in den vergangenen Tagen von Norden kommend mehrere Städte, darunter Kabul eingenommen hatten, sondern um lokale Kriegsherren der Paschtunen. Taliban-Kämpfer flüchteten zu Duzenden. Der Kampf um die Stadt sei aber noch nicht entschieden. (APA)

Share if you care.