Andy Kaltenbrunner: "Mehr Ausbildungs- Möglichkeiten für Masseure als für Journalisten"

29. November 2001, 15:24
6 Postings

Der Medienberater im etat.at-Chat über Mankos und Skurrilitäten des heimischen Journalismus

Andy Kaltenbrunner schönen guten tag; bin für fragen und diskussionsbeiträge bereit :-)
Foto: derStandard.at
User-Frage per Mail Was ist Erfolg im Journalismus? Und ist Qualität dem Erfolg nicht hinderlich?
Andy Kaltenbrunner erfolg ist aus sicht der medieneigentümer meist ökonomischer erfolg. aus sicht vieler journalisten wäre es wohl eher inhaltliche und publizistische qualität.
User-Frage per Mail Wie kommt man zu einem Praktikum bei einer Zeitung?
Andy Kaltenbrunner derzeit meist nur durch lästigkeit, beziehungen und glück. es fehlt in praktisch allen medien ein objektiviertes aufnahmeverfahren.
User-Frage per Mail Warum gibt es gerade am Medienstandort Wien keine institutionalisierte Form von Journalistenausbildung?
Andy Kaltenbrunner das ist tatsächlich ein skurilum. in wien gibt es wahrscheinlich mehr als die hälfte aller medien- und arbeitsplätze aber derzeit nicht einmal einfache formen von ausbildungsplätzen. allerdings steht im derzeitigen wiener regierungsprogramm, daß medienausbildung eingerichtet werden soll. mal sehen.
User-Frage per Mail Teil 1: Der Redaktionslehrgang "Magazinjournalismus" ist ja ausgelaufen. Gibt es mittlerweile eine ähnliche Ausbildungsmöglichkeit oder ist etwas derartiges in Planung?

Teil2: In meinen Redakteurs-Stelle bin ich natürlich auch ohne Ausbildung hineingeraten. Kann ich die Ausbildung sozusagen neben dem Fulltime-Job nachholen bzw. wo kann sich der (Jung-) Journalist in Österreich weiterbilden.
Andy Kaltenbrunner ad 1: für den redaktionslehrgang gibt es derzeit keine nachfolge. wenn überhaupt, sollte es aber mit den lehren daraus ausbildungen unabhängig von einzelverlagen geben.

ad 2: neben einem fulltime-job ist sicher fortbildung möglich, in österreich nur mit wenigen angeboten z.b. beim kuratorium für journalistenausbildung in salzburg. in deutschland gibt es in sehr vielen verlagen institutionalisierte fortbildungsangebote.
sigrid neuhold Welche Rolle soll ihrer Meinung der ORF im Bereich der Ausbildung einnehmen?
Andy Kaltenbrunner der orf ist mit seiner baf eine der wenigen medieneinrichtungen, die schon in ausbildung aktiv ist, allerdings wird es in zukunft sehr viel mehr tv-journalisten für private anbieter geben müssen. und für die gibt es ebenfalls derzeit kein angebot, bzw. wird der orf sicher nicht die konkurrenz ausbilden.
User-Frage per Mail Halten Sie Personen, die für ein Online-Medium Agentur-Meldungen nur geringfügig verändern bzw. Bilder dazugeben für Journalisten? Wenn nicht, welche Berufsbezeichnung trifft am ehensten zu?
Andy Kaltenbrunner das ziel kann ja eben nicht sein, daß sich die tätigkeit von online-redakteuren in der drittverwertung von material erschöpft. so jemand wäre dann bestenfalls technischer producer, aber jedenfalls kein journalist.
User-Frage per Mail Welche Ausbildung benötigt Ihrer Meinung nach ein Online-Journalist?
Andy Kaltenbrunner im prinzip genau die selbe basisausbildung, wie jeder zeitungs-, magazin- oder tv-journalist: recherche-know-how, breite allgemeinbildung, sprachkompetenz und ein bißchen mut zur selbstkritik. die rein technischen fertigkeiten, also etwa html-programmieren, sind vergleichsweise bedeutungslos.
bion error gibt es ihrer meinung nach online-journalisten in .at?
Andy Kaltenbrunner ja, einige wenige. ich freue mich immer, wenn ich sie treffe.
User-Frage per Mail Wie sehen Sie die Zukunft des Online-Journalismus in Österreich?
Andy Kaltenbrunner ich glaube, daß er einer der größten journalistischen berufsfelder wird, allerdings fehlt es an allen ecken und enden noch an professionalisierung. medien, die glauben, daß sie um ats 100,-- profijournalisten für den online-betrieb bekommen irren sich eben.
User-Frage per Mail Wie schätzen Sie die Chancen ein, dass in Österreich eine Journalistenausbildungsstätte errichtet wird, die in ihrem Lehrangebot mit dem der deutschen Journalistenschulen vergleichbar ist?
Andy Kaltenbrunner aktuell 50:50 und das ist mehr optimismus, als ich in den vergangenen jahren aufgebracht habe. das liegt daran, daß gerade im zuge der immer stärkeren medienkonzentration immer mehr routinierte medienmacher selbst sehen, wie wichtig ausbildung als kleiner ausgleich wird. derzeit haben masseure in österreich mehr ausbildungschancen als journalisten.
piroschka wie sehen sie die lehrmöglickeiten in den redaktionen selbst? zb lehrredaktion bei news oä??
Andy Kaltenbrunner es ist gut, wenn es lehrredaktionen gibt, das kann aber nur ein selbstverständliches zusatzangebot sein. sehr häufig ist es leider eine schnellschußaktion und ein survivalcamp für jungjournalisten und keine ausbildung.
sigrid neuhold Das Publizistik-Institut wird immer wieder gerügt, keine Journalisten auszubilden: Ist das die Aufgabe des Instituts bzw. wie kann das PKW-Institut mithelfen, Qualitätsjournalismus zu fördern?
Andy Kaltenbrunner ich vermute, das institut ist organisatorisch und von der ausstattung überfordert und es hat sich selbst nicht als vorrangiges ziel konkrete journalistenausbildung gestellt. ich glaube auch tatsächlich, daß diese besser in neu zu gründenden fachhochschulen aufgehoben wäre.
User-Frage per Mail Welche österreichischen Medien würden Sie für eine fundierte Ausbildungsinstitution heranziehen?
Andy Kaltenbrunner im prinzip alle. vorausgesetzt, daß zuvor bzw. gleichzeitig eine unabhängige qualifizierte ausbildungsbasis hergestellt ist, sind praktiker beim murtaler boten genauso lehrreich, wie in der report-redaktion des orf.
User-Frage per Mail Besteht angesichts der Konzentration am österreichischen Medienmarkt überhaupt Bedarf nach gut ausgebildeten, kritischen Journalisten?
Andy Kaltenbrunner ich glaube mehr denn je. wo die äußere medienfreiheit aufgrund der ökonomischen zwänge in bedrängnis gerät sollten wenigstens gut ausgebildete, kritische und selbstbewußte journalisten für innere medienfreiheit und mehr qualität sorgen.
bion error wenn sie drei österreichische top-journalistInnen aufzählen müssten - wer würde in frage kommen?
Andy Kaltenbrunner das lange zögern kommt nicht von ungefähr. ich selbst habe meine vorbilder eher in der vergangenheit gefunden. bei max winter, oder egon erwin kisch z.b. ansonsten geht mir die fixierung auf journalistische stars ziemlich auf die nerven.
superas was macht ihrer meinung nach einen guten journalisten aus?
Andy Kaltenbrunner noch vor den handwerklichen fähigkeiten kommen tugenden wie allgemeinbildung und selbstreflexibität. erst danach die viel zitierte neugierde und selbstverständlichkeiten wie sprachkompetenz.
piroschka ist es sinnvoller als jungjounalist bei einem der sogenannten qualitätsblätter anzufangen, oder kommt man im "boulevard" schneller zu einer grundausbildung?
Andy Kaltenbrunner unglücklicherweise kommt man weder noch zu einer grundausbildung. in den verlagen und auch elektronischen medien ist es meistens vom engagement einzelner ressortleiter oder chefredakteure abhängig. aber die haben immer weniger zeit sich um den nachwuchs tatsächlich zu kümmern. also wenn sie wo den fuß in der tür haben, lassen sie ihn einfach drinnen.
pieter welche literatur empfehlen sie zum einstieg bzw. zur weiterbildung für jungjournalisten?
Andy Kaltenbrunner für's handwerk das handbuch des praktischen journalismus, ansonsten bert brecht, heinrich böll, karl may und karl marx.
bion error welches buch lesen sie gerade?
Andy Kaltenbrunner des mohren letzter seufzer von salman rushdie.
Sungirl Was ist die Tätigkeit eines Medienberaters?
Andy Kaltenbrunner die beratung von medienunternehmen bei der entwicklung neuer medien oder verbesserung und veränderung bestehender, also etwa dem launch neuer zeitungen und magazine oder dem launch von websites.
sigrid neuhold Welche Ausbildung haben Sie als Medienberater?
Andy Kaltenbrunner für medienberater gibt es keine, außer einen gewerbeschein. ich habe eine ausbildung als politikwissenschaftler, die da nicht viel hilft und 20 jahre praktische beruftstätigkeit in medien hinter mir.
carolyn Warum gibt es in Deutschland seit langen Jahren sehr renommierte Journalistenschulen und in Ö nicht?
Andy Kaltenbrunner ich glaube, daß in deutschland generell das bewußtsein für die bedeutung von medienqualität schon nach 1945 weiter entwickelt war, als in österreich. hier sind wir einfach ein notstandsgebiet und es ist sehr schwer medienpolitische versäumnisse aus vier jahrzehnten in wenigen jahren aufzuholen.
CLehermayr Wie sieht es mit Praktikaplätzen (für den Sommer) in Deutschland aus? Hat man da als Österreicher mit ein wenig Erfahrung eine Chance?
Andy Kaltenbrunner hat man. die meisten größeren deutschen medien haben im gegensatz zu österreichischen ein relativ reglementiertes auswahl- und aufnahmeverfahren für praktika. vor allem wenn man bereits erste erfahrungen vorweisen kann stehen die chancen ganz gut.
CLehermayr Wie schwer ist es, einen Job bei Profil zu bekommen? Was wären die Idealvoraussetzungen?
Andy Kaltenbrunner vergleichsweise wohl schwerer als in anderen medien, weil in der regel schon einiges an berufserfahrung vorausgesetzt wird. allerdings nimmt auch das profil praktikanten für den sommer auf, bewerbungen direkt an die chefredaktion.
marfalda Halten Sie es für möglich bzw. sinnvoll über ein Geschichts- oder Germanistikstudium in den Beruf eines Journalisten einzusteigen?
Andy Kaltenbrunner warum nicht? es ist mindestens so sinnvoll wie über jus, medizin, politikwissenschaft den versuch zu unternehmen. immerhin könnten sie etwas einbringen, was leider vielen journalisten fehlt: das bewußtsein, daß es schon etwas gab bevor man aufgeregt die heutige geschichte schreibt (und wie man ein archiv findet).
superas welche tipps würden sie einem/r publizistikstudentIn für den einstieg in die medienpraxis geben?
Andy Kaltenbrunner ohne parallele praxisarbeit während des studiums stehen ihre chancen für einen berufseinstieg in medien nicht besser als die der absolventen anderer studieneinrichtungen. schon das publizieren von einspaltern in lokalmedien, von kurzbeiträgen in regionalsendern, oder mitwirkung in onlineredaktionen hilft ihnen später bei der orientierung und bei der bewerbung.
pieter medien haben häufig sehr viele freie mitarbeiter und scheuen anstellungen: wie sehen sie diese problematik?
Andy Kaltenbrunner es gibt da gerade in den letzten jahren eine bedauerliche verschiebung - zumeist eben aus ökonomischen interessen der medien, das schafft zusätzliche prekäre beschäftigungsverhältnisse für junge journalisten und verringert die qualität der medien.
sigrid neuhold Wieviel soll eine qualitative Journalismusausbildung für die "Auszubildenden" kosten? Was ist vertretbar?
Andy Kaltenbrunner als die deutsche journalistenschule 1949 gegründet wurde zahlte sie ihren schülern ein monatliches honorar und vergab zusätzlich stipendien für den abschluß von universitären studien. jetzt wäre ich schon zufrieden, wenn es in österreich journalistenausbildung mit minimalen beiträgen - höchstens ats 10.000,-- pro semester - gäbe, denen dafür aber eine wunderbare ausbildungsleistung gegenübersteht.
sigrid neuhold Wie sollte ihrer Meinung nach eine "Aufnahmeprüfung" bei Medien aussehen? Was halten Sie von Assesment-Centern?
Andy Kaltenbrunner eines der wichtigsten themen beim seinerzeitigen redaktionslehrgang war das auswahlverfahren, aus 800 bewerbern pro jahr wurden 15 teilnehmer herausgefiltert. das war ein ganz aufwendiges verfahren unter beteiligung von praktikeren, theoretikern und studierenden.
shiraz wie wichtig sind persönliche kontakte, um im journalismus landen zu können?
Andy Kaltenbrunner sehr wichtig und das ganz unabhängig von der eigenen qualifiktion und der ausbildung. deswegen finde ich auch manchmal bedauerlich, wenn ausbildungen weit weg von den tatsächlichen medienstandorten, also etwa wien, stattfinden. einer der wichtigsten punkte beim lehrgang war die studierenden ständig mit potentiellen arbeitgebern zusammenzubringen. das hat sich für fast alle gelohnt.
piroschka was zeichnete diese 15 aus?
Andy Kaltenbrunner es gab eine lange liste von fähigkeiten, die von verschiedenen personen bewertet wurden. wesentliche punkte waren allgemeinbildung, diskussionsfreudigkeit, sprachliche fähigkeiten oder zumindestens erkennbare potentiale.
carolyn Was ist dran an den Gerüchten, dass sich Hans Dichand mit einer Krone-Journalistenschule ein Denkmal setzen will?
Andy Kaltenbrunner das habe ich auch schon gehört - aber dafür noch keinen beleg gefunden. ich hielte es allerdings für falsch, wenn ausbildungen nur von einer, noch dazu marktbeherrschenden zeitung oder gruppe gegründet würden. journalistenschulen brauchen eine unabhängige grundlage. jeder medieneigentümer dürfte darüberhinaus gerne noch mehr leisten und investieren.
CLehermayr Wie fällt Ihr Urteil über die Europäische Journalistenakademie in Krems aus?
Andy Kaltenbrunner krems kenne ich nur aus der ferne und aus gesprächen. mir wurde gesagt, daß nach unruhigen zeiten in der führung jetzt wieder stabilität einkehrt. allerdings ist es ein postgraduales angebot, d.h. nur für studierende, die schon einen abschluß haben. das ist nur eine facette von möglicher journalistenausbildung.
piroschka generell sind doch auch die gehälter bei angestellten journalisten in den letzten jahren gesunken, oder?
Andy Kaltenbrunner für den berufseinstieg ja (wenn auch nicht bei den kollektivverträgen, so doch real), in den höheren einkommenskategorien kaum. das ist auch tatsächlich ein internes problem vieler redaktionen.
carolyn Die meisten Online-Medien firmieren ja als "EDV-Dienstleister" oder haben ähnlich "passende" Kollektivverträge. Was heisst das für die dort tätigen?
Andy Kaltenbrunner daß sie jedenfalls nicht als journalisten angesehen werden. vielfach übrigens zu recht. nur solche anbieter sollten dann auch nicht behaupten, daß sie medien machen.
carolyn Wer trägt die Hauptschuld für die "medienpolitischen Versäumnisse"?
Andy Kaltenbrunner das ist wie immer eine bunte mischung aus verantwortungen. das hautpproblem nach 1945 war wohl, daß keine partei einen diskurs über medien in österreich ernsthaft wünschte, sondern alle versuchten ihren einfluß im jeweiligen schrebergarten zu sichern. das böse erwachen kam erst langsam in den 80er-jahren. und da war es für vieles - z.b. für ein vernünftiges medienkartellrecht - schon wieder zu spät.
sigrid neuhold Hat Ihrer Meinung nach der "Staat" irgendeine Verpflichtung, Geld in Journalistenausbildung zu investieren (und zwar ausgewiesen, nicht im Rahmen der Presseförderung)
Andy Kaltenbrunner ja, ich glaube die öffentliche hand hat eine ausbildungsverpflichtung auch in diesem bereich. ich könnte jedenfalls weiterhin nicht verstehen, warum es angebote in fast jedem berufsfeld mit staatlicher finanzierung gibt, aber justament in einem der demokratiepolitisch wichtigsten bereiche nicht.
carolyn Aber die FPÖ macht doch seit sie in der Regierung ist Medienpolitik zu einem ihrer Schwerpunkte ...
Andy Kaltenbrunner es gibt da offensichtlich unterschiedliche auffassungen von medienpolitik. anrufe und interventionen im orf-newsroom sind vielleicht reale medienpolitik - aber eigentlich nicht das was ich damit gemeint habe.
ChriRe grüss sie gott herr kaltenbrunner, habe kurz zeit reinzuschauen, ich halte ja eine geregeltere journalistenausbildung vorallem deshalb für wichtig, weil journalisten, man könnte es jaum glauben, sehr oft im eigenen saft schwimmen. ich kenne redaktionen, die überhaupt keine probleme haben dem kanzler auf dem schlipps zu treten, aber aus "rücksicht auf die chefredaktion " keinen betriebsrat gründen.
Andy Kaltenbrunner da haben sie durchaus recht, bestandteil von journalistenausbildung ist zweifellos auch die auseinadersetzung mit dem eigenen berufsbild und den möglichkeiten innerhalb von redaktionen. es gibt ja auch eine ganze menge, die noch nicht einmal ein redaktionsstatut haben, das den journalisten wenigstens ein paar elementare mitwirkungsrechte zusichert.
carolyn Einige grosse dt. Verlage sind in Ö über nahmhafte Beteiligungen an österr. Medien beteiligt. Wie steht's um deren Verantwortung auch zur Ausbildung des Berufsstandes beizutragen?
Andy Kaltenbrunner das ist glaube ich eine sehr theoretische verantwortung - zumal die deutschen eigentümer ja stets auf die selbständige unternehmensführung in österreich hinweisen. und mit verlaub: ich fürchte die frage von journalistenausbildung in wien hat für eigentümer in essen, münchen und anderenorts gerade einmal position 17c auf der tagesordnung.
bion error haben Sie 'woman' gelesen? was sagen Sie dazu?
Andy Kaltenbrunner ich bin sicher nicht zielgruppe, habe die zielgruppe aber auch noch nicht getroffen. hoffe für news, daß die werbewirtschaft die zielgruppe ist.
pieter welche medien zählen für sie zur "täglichen pflichtlektüre" (print und/oder online)?
Andy Kaltenbrunner standard (nicht nur weil ich da sitze) und zwar print und online, kurier, profil, spiegel, und im web diverse nachrichtendienste.
CLehermayr Welche Entwicklung erwarten Sie für den österreichischen Printmediensektor im nächsten Jahrzehnt? Wird es neue Player geben? Bleibt das Bestehende? Wird es weniger?
Andy Kaltenbrunner ich bin unverbesserlicher optimist: wenn die talsohle erreicht ist, kann es auch im österreichischen journalismus nur noch bergauf gehen.

vielen dank für die rege teilnahme. ich hoffe auf viele ideelle mitstreiter wenn irrtümlich wieder mal wer meint, wir bräuchten journalistenausbildung.
Share if you care.