Er war ein Soldat Nelsons

14. November 2001, 14:24
posten

... und fiel Napoleons Ägypten-Feldzug zum Opfer

Nelson Island - 18 Kilometer vor der ägyptischen Mittelmeerküste, auf Nelson Island, wurde nun das Grab eines britischen Soldaten gefunden. Er gehörte zur Armee des Admirals Horatio Nelson, der 1798 dem Vordringen Napoleons in Ägypten ein Ende machte.

Die französische Armee hatte in diesem Jahr bereits Rom besetzt und die "Römische Republik" proklamiert, den Vatikanstaat verwüstet und den Papst gefangen genommen. Im Zuge ihrer Attacke auf das britische Empire landeten Napoleons Streitkräfte nicht nur vorübergehend in Irland, sondern versuchten sich auch im strategisch wichtigen Ägypten festzusetzen. Die bis dahin in Ägypten herrschenden Mamelucken wurden besiegt, die Türkei dadurch als Bündnispartner verloren. In der Seeschlacht bei Abukir schlug Nelsons Flotte die Franzosen schließlich vernichtend.

Der namenlose Soldat war zum Zeitpunkt seines Todes vermutlich erst 18 Jahre alt. Das Inselchen, auf dem sein Grab angelegt wurde, ist heute nach dem Admiral benannt. Es dient seit Menschengedenken durchfahrenden Schiffen zur Aufnahme von Trinkwasser. (APA/red)

Share if you care.