Handy-Headsets: Teuer muss nicht gut sein

14. November 2001, 17:14
posten

Teuere Original-Zubehör ist nicht immer am Besten

Teuer ist beim Kauf eines Handy-Headsets nicht immer gleichbedeutend mit gut. Das Telekommunikationsmagazin "connect" hat 40 Headsets für alle populären Handymodelle getestet. Das Ergebnis: Das oft relativ teure Original-Zubehör der Mobiltelefon-Hersteller ist nicht immer die beste Wahl. So schnitten die Original-Ohrhörer von Siemens (Preis: 49 Mark/ 343 ATS)) beim Test am SL45 deutlich schlechter ab als der Testsieger "D-Parts Fontastic", der schon für knapp 20 Mark (140 ATS) zu haben ist. Dagegen wurde das Original-Headset "Nokia HDC-9P" - getestet am Nokia 6210 - bei den Modellen des finnischen Marktführers Testsieger vor der günstigeren Konkurrenz.

Style ist nicht billig

Insgesamt gilt nach dem Test: Preiswerte und unauffällige Knöpfe für das Ohr, die ordentlichen Klang bieten, sind schon um die 20 Mark (140 ATS) zu haben, schmucke Bügellösungen für rund 100 Mark (870 ATS). Aber Vorsicht: Nicht jedes Headset verträgt sich mit jedem Handy.

Share if you care.