Job-Notizen-Archiv (November 2001)

21. November 2001, 10:32
posten
Jürgen Hamedinger ist neuer Küchendirektor im Sheraton Salzburg Hotel. Als Cuisinier mit Auslandserfahrung übernimmt er somit die Nachfolge von Josef Illinger.

Andreas Allmoslechner(37) wurde vom Pennsylvania College of Optometry, das zu den führenden Ausbildungseinrichtungen für Optometristen zählt, an die Fakultät berufen. Der Tiroler wird als Gastdozent Vorlesungen zu verschiedenen Kontaktlinsenthemen halten.

Viktor Riedl (46) wechselt in die Zentrale des Pharmakonzerns Eli Lilly in Indianapolis (USA). Zuletzt war er im Konzern Geschäftsführer des gesamten Zentral- und Osteuropäischen Raumes. Nun wird der Pharmamanager für die Entwicklung und Einführung von "Olanzapin-Fluoxetine-Combination" (OFC), einem Medikament gegen schwere Depressionen, verantwortlich sein.

Hans Reisinger (39) folgt Ernest Friedwagner in der Geschäftsführung der Infoniqa Informationstechnik GmbH nach. Reisinger verantwortet den Bereich TBI-Services. Firmengründer Siegfried Milly bleibt weiterhin CEO und Friedwagner wird Geschäftsführer des Tochterunternehmens Infoniqa Deutschland.

Michael Franz ist neuer CEO bei Winterthur Life & Pensions. Er wird für die Ausweitung der Aktivitäten innerhalb von Zentral- und Osteuropa verantwortlich sein. Franz war zuvor in verschiedenen Managementfunktionen im Private, Corporate und Investment Banking bei der Bank Austria tätig.

Hans Stråberg, 44, ist mit Wirkung zur Jahreshauptversammlung im April 2002 zum neuen Chief Executive Officer des weltweit größten Hausgeräteherstellers AB Electrolux mit Sitz in Stockholm berufen worden. Der bisherige CEO und Präsident, Michael Treschow, bleibt bis zu diesem Datum im Amt. Mit sofortiger Wirkung übernimmt Hans Stråberg als Chief Operating Officer die volle Verantwortung für das operative Geschäft der Gruppe.

Der Aufsichtsrat der Siemens AG Österreich hat in einer außerordentlichen Sitzung zwei neue Mitglieder des Vorstands bestellt. Peter Schönhofer und Konrad Pernstich werden ab Oktober in den Vorstand einziehen.

Walter Steidl (55) übernimmt von Günter Neumann (60) die Ressortverantwortung für den Finanzbereich der Generali Vienna Gruppe. Steidl gehört seit 1994 dem Vorstand an.

Brigitte Cizek übernimmt die Leitung des Österreichischen Institutes für Familienforschung (ÖIF) vom Gründungsgeschäftsführer Helmuth Schattovits. Sie ist promovierte Gesundheitspsychologin und leitete zuvor die Abteilung für psychosoziale Analysen des Institutes.

Franz Thalhammer, acht Jahre lang für PR und Öffentlichkeitsarbeit der Fischer GesmbH. verantwortlich, verstärkt ab sofort als Senior-PR-Consultant das ikp-Team in Salzburg.

tele.ring-Chef Hartmut Kremling verlässt das Unternehmen und geht per Jahresende ebenso wie sein Vorstandskollege Hagen Meißner zurück zur ehemaligen tele.ring-Mutter Vodafone. Neuer Geschäftsführer wird Hubertus J. Hofkirchner. Er war zuletzt Vorstandsvorsitzender bei ecetra Internet Services, der Internet-Tochter der Erste Bank.

Der Vertrag von Nokia-Chef Jorma Ollila ist um weitere fünf Jahre bis 2006 verlängert worden. Damit soll sowohl in der Führungsspitze als auch im Management eine Kontinuität sicher gestellt werden. Der 51-jährige trat 1985 bei Nokia ein und wurde 1992 zum CEO bestellt.

Die Anwaltsgesellschaft Dorda Brugger & Jordis erweitert ihr Team. Dr. Alexandra Knell (29) ist Expertin in den Bereichen Arbeitsrecht und Wirtschaftsmediation. Insolvenzrecht sowie Bank- und Kapitalmarktrecht sind die Spezialgebiete von Mag. Nikolaus Vogt (28). Dr. Alexandra Knell und Mag. Nikolaus Vogt gehören seit über vier Jahren zum Team der Wirtschaftsanwaltskanzlei Dorda Brugger & Jordis. Ab sofort betreuen sie als zugelassene Rechtsanwälte die Klienten der Kanzlei in ihren jeweiligen Spezialgebieten. Dorda Brugger & Jordis beschäftigt zur Zeit über 50 hochqualifizierte Juristen.

Mit der Eröffnung eines Büros in Warschau und der Ernennung von Alexandre Lubomirski zum Channel Manager für Polen verstärkt Baan seine Präsenz in Polen. Das Unternehmen unterstreicht damit die strategische Bedeutung des polnischen Marktes für seine Aktivitäten in Osteuropa.

Mag. Markus Frischengruber verstärkt das Consultant-Team des Strategieberatungsunternehmens euroSEARCH GmbH. Nach dem Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaft (Spezialgebiete Marketing und Organisation/Planung) am Betriebswirtschaftlichen Zentrum der Universität Wien war Mag. Markus Frischengruber beim Verbund im Bereich Verkaufsförderung tätig. In der Abteilung Verkauf/Marketing des Österreichischen Inkassodienstes sammelte er weitere Erfahrungen auf dem Finanzdienstleistungssektor.

Share if you care.