Italienische Mönche erhalten Kutten mit eingenähter Handy-Tasche

14. November 2001, 10:22
1 Posting

Gleich 3.000 Stück bei Designerin bestellt

Ungeahnt weltliche Züge nimmt der Lebensstil der Franziskaner-Mönche in Assisi an: Nach einem Zeitungsbericht bestellten die praktisch denkenden Geistlichen bei einer bekannten Designerin Kutten mit eingenähter Handy-Tasche. Das von Elisabetta Biancheri entworfene graue Gewand aus weichem Leinen tat es den Mönchen so sehr an, dass sie gleich 3.000 Kutten zum Stückpreis von 150 Euro orderten, wie die italienische Zeitschrift "Io Donna" in ihrer jüngsten Ausgabe berichtete.

Die "Modeschöpferin des Papstes"

Die Mailänderin ist spezialisiert auf Kleriker-Garderobe: Weil sie regelmäßig Roben für Kardinäle und Bischöfe entwirft, wird sie auch die "Modeschöpferin des Papstes" genannt. Den Vorwurf, die Handy-Kutte sei unseriös, wies Biancheri zurück. Es handele sich einfach um ein "funktionelles" Mönchsgewand.(APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.