Manny Diaz wird Bürgermeister von Miami

14. November 2001, 06:41
posten

Als Anwalt der Elian-Angehörigen stritt er erfolglos für Sorgerecht von Flüchtlingsbuben

Miami - Der Anwalt der Familie des kubanischen Flüchtlingsbuben Elian ist zum neuen Bürgermeister von Miami gewählt worden. Der parteilose Manny Diaz erlangte nach amtlichen Angaben vom Dienstag (Ortszeit) bei der Bürgermeisterwahl der Großstadt im US-Bundesstaat Florida mit 55 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit. Der kubanisch-stämmige 47-Jährige hatte erfolglos die in den USA lebenden Angehörigen des heute siebenjährigen Elian Gonzalez im juristischen Tauziehen um das Sorgerecht für den Flüchtlingsbuben verteidigt. Sein Sieg bei der Bürgermeisterwahl dürfte er der großen Zahl von Exilkubanern in Miami verdankt haben.

Elián war im November 1999 mit seiner Mutter und seinem Stiefvater auf einem Boot aus Kuba in die USA geflohen und überlebte als Einziger in der Familie die Überfahrt. Seine Verwandten in Miami versuchten monatelang mit allen juristischen Mitteln, den Buben in Florida zu behalten und scheiterten schließlich vor dem höchsten US-Gericht. Ende April vergangenen Jahres brachten FBI-Beamte den damals sechsjährigen Buben in ihre Gewalt und übergaben ihn an seinen in Kuba lebenden leiblichen Vater, der zwei Monate später mit Elian auf die kommunistisch regierte Karibikinsel zurückkehrte. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.