Ausgezeichneter "Autofriedhof"

13. November 2001, 21:42
posten

Von "Enfant terrible" Fernando Arrabal

Madrid - Der spanische Bühnenautor und Filmregisseur ("Viva la muerte") Fernando Arrabal ist mit dem nationalen Theaterpreis seines Landes für Jahr 2001 ausgezeichnet worden.

Der 69-jährige Schriftsteller erhielt die Auszeichnung für sein Stück "El Cementerio de Automoviles" (Der Autofriedhof), das im vorigen Jahr uraufgeführt wurde.

Arrabal, der lange Zeit als das "enfant terrible" der spanischen Literatur galt, sagte einmal über die Bedeutung von Literaturpreisen: "Meine Auszeichnungen hängen im Bad. Da sehe ich sie am häufigsten."

Die Auszeichnung wird alljährlich vom Kulturministerium vergeben und ist mit umgerechnet 60 000 Mark (30.678 Euro/422.132 S) dotiert. (APA/dpa)

Share if you care.