Wiedererlangte Rechte für Frauen nach Taliban-Abzug

14. November 2001, 14:13
1 Posting

Afghanistans Frauen dürfen wieder arbeiten und zur Schule gehen

Kabul - Die oppositionelle Nordallianz hat den afghanischen Mädchen und Frauen am Dienstag erlaubt, wieder zur Schule zu gehen und zu arbeiten. Die entsprechenden Verbote des radikalislamischen Taliban-Regimes seien aufgehoben worden, hieß es nach der Eroberung der afghanischen Hauptstadt Kabul in einer Erklärung der Oppositionstruppen.

Alle Frauen hätten künftig das Recht, ihrer Ausbildung nachzugehen und Arbeiten auszuführen, die "in Einklang mit der islamischen Lehre und den ehrwürdigen Traditionen" Afghanistans stünden. Im Namen des "Islamischen Staates Afghanistan" sagte die Nordallianz zudem zu, Ausbildungs- und Arbeitsplätze für Frauen zu schaffen.

Weiterhin Unsicherheit

Nach fünfjähriger Taliban-Herrschaft feiert Kabul deren Abzug. Die meisten Frauen auf den Straßen haben aber weiter ihre Burka an. An die Sicherheit der neuen bzw. wieder erlangten Freiheit glauben sie noch nicht.

"Erst einmal lassen wir die Burka an", sagt eine Frau, "Wir wissen noch nicht, was das für Leute in der Stadt sind", fügt sie mit Blick auf die Soldaten der Nordallianz hinzu. Ihr Mann erklärt: "Das ist unsere Tradition. Wir sind uns nicht sicher, ob das jetzt aufgegeben wird." (APA/red)

Share if you care.