RZB senkt Palfinger-Gewinnschätzungen: "Strong Buy"-Empfehlung

13. November 2001, 12:05
posten
Wien - Die Raiffeisen Zentralbank (RZB) verringert ihre Gewinnschätzungen für den börsenotierten Salzburger Kranhersteller Palfinger, hält aber ihre "Strong Buy"-Empfehlung weiter aufrecht. Die Verschlechterung der Geschäftsergebnisse im dritten Quartal - hervorgerufen durch den Konjunkturrückgang - seien stärker ausgefallen als von der RZB erwartet. Nichtsdestotrotz biete die Palfinger-Aktie vor dem Hintergrund der Expansionspläne und des beginnenden Aktienrückkaufprogramms eine attraktive Bewertung, meint RZB-Analyst Reinhard Ebenauer.

Als Kursziel gibt Ebenauer 34 Euro an. Das entspricht gegenüber dem aktuellen Kurs von Dienstagmittag von 23,67 Euro einem Potenzial von über 40 Prozent. Ebenauer rechnet damit, dass Palfinger neben dem gerade laufenden Aktienrückkaufprogramm es noch weitere geben wird. Das genehmigte Ausmaß von 10 Prozent dürfte aber nicht voll ausgenützt werden, meint der RZB-Analyst.

Nachdem die Quartalsergebnisse unter den Erwartungen gelegen waren, reduziert Ebenauer die Palfinger-Gewinnschätzungen für 2001 von 3,15 auf 2,96 Euro, für 2002 von 3,64 auf 3,31 Euro und für 2003 von 4,60 auf 4,19 Euro je Aktie.

Vor dem Hintergrund der anhaltend schwachen wirtschaftlichen Entwicklung rechnet Ebenauer erst im zweiten Halbjahr 2002 mit einer Erholung des für Palfinger relevanten Markts. (APA)

Share if you care.