Null-Defizit: Stummvoll sieht "null Spielraum" für Steuerreform

12. November 2001, 20:57
posten

VP-Budgetsprecher kritisiert FP-Chefin Riess-Passer

Wien - "Beim Null-Defizit null Spielraum für eine Reform", die die Steuerlast reduziert, sieht ÖVP-Budgetsprecher Günter Stummvoll. Angesichts der Forderung von FP-Chefin Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer nach Entlastungen schon im Jahr 2002 stelle sich die Frage, was sie damit meine. Nach dem Parlamentsfahrplan "geht nichts mehr, was Anfang 2002 in Kraft treten könnte". Maßnahmen, die Mitte des Jahre zu greifen begäne, "haben nicht viel Sinn", so Stummvoll im "Kurier" (Dienstag-Ausgabe).

Selbst für 2003 sieht Stummvoll die "große Tarifreform nicht". Möglich seien nur Etappen, z.B. erst Vereinfachungen und Minimalvarianten wie Entsteuerung nicht entnommener Gewinne, Lohnnebenkostensenkung oder Steuerfreiheit für Einkommen bis 10.000 Euro (137.603 S).(APA)

Share if you care.