Kaschmir: Moslem-Allianz schlägt Waffenruhe vor

13. November 2001, 14:55
posten

Organisation ruft Pakistan und Indien zu Verhandlungen auf

Srinagar - Die Moslem-Allianz Hurriyat im indischen Bundesland Jammu und Kaschmir hat am Montag zu einer Waffenruhe und Verhandlungen mit Indien und Pakistan über die Zukunft der Himalaya-Region aufgerufen. Jammu und Kaschmir ist das einzige Bundesland Indiens mit einer moslemischen Mehrheit. Dort brach Ende 1989 ein Aufstand gegen die indische Herrschaft aus, dem zwischen 30.000 und 80.000 Menschen zum Opfer gefallen sind. Ursprünglich war Hurriyat für eine Volksabstimmung über die Zugehörigkeit Kaschmirs zu Indien oder Pakistan eingetreten. Inzwischen wird unter den über zwei Dutzend Mitgliedsgruppen auch die Forderung nach einem eigenen Staat erhoben.

Kaschmir wurde nach der Unabhängkeit Indiens und Pakistans von Großbritannien vor über einem halben Jahrhundert geteilt. Nach zwei Kriegen um Kaschmir kontrollieren Indien 45 Prozent, Pakistan über ein Drittel und China den Rest des Territoriums. Der Kaschmir-Konflikt spielt sich aber nur zwischen Indien und Pakistan ab. Beide Länder sind im Besitz von Atomwaffen angeblich einsatzfähige Kernwaffen getestet.(APA/Reuters)

Indien wirft Pakistan vor, die Gewalt in Jammu und Kaschmir zu schüren, während Pakistan betont, die Moslems nur moralisch und diplomatisch zu unterstützen. Pakistan besteht nach wie vor auf einer Volksabstimmung über die Zugehörigkeit des Gebietes; Indien betrachtet die jetzige Situation als endgültig.

Share if you care.