Telecom Italia informiert ÖIAG über Ausstieg aus Telekom Austria

12. November 2001, 18:00
posten

Arbeitsteams beraten in nächsten Wochen weitere Vorgehensweise

Die österreichische Industrieholding ÖIAG, die 47,8 Prozent an der Telekom Austria (TA) hält, ist nunmehr von der Telecom Italia (TI) offiziell informiert worden, dass diese die Absicht habe, sich aus ihrem österreichischen Engagement an der Telekom Austria zurückzuziehen. Dies meldete die Staatsholding am Montag in einer Aussendung. Die Telecom Italia hält 29,8 Prozent an der TA und 25 Prozent an deren Tochter Mobilkom Austria.

Beste Lösung gesucht

ÖIAG und Telecom Italia würden nun Arbeitsteams bilden, die - unterstützt von Beratern - in den nächsten Wochen das weitere Vorgehen prüfen sollen, um für die TA-Aktionäre der Telekom Austria AG "die beste Lösung" zu finden, hieß es weiter. 22,4 Prozent der TA befinden sich in Streubesitz. Die TA-Aktie notierte am Montag um 16 Uhr bei 8,31 Euro, um 1,4 Prozent unter dem Schlusskurs des Vortages.

TI-Präsident Marco Tronchetti Provera hatte bereits vor eineinhalb Wochen vor einer Kommission des römischen Senats die Absicht der TI bestätigt, die TA-Anteile zu verkaufen.(APA)

Share if you care.