Premiere World-Chef Kayser verlässt Sender nach wenigen Wochen

12. November 2001, 12:02
posten
München - Nur wenige Wochen nach seinem Amtsantritt verlässt der Chef des Münchner Bezahl-TV-Senders Premiere World, Ferdinand Kayser, das Unternehmen wieder. Der gebürtige Luxemburger kehre aus persönlichen Gründen in sein Heimatland zurück und werde ab Anfang 2002 Vorstandschef der Satelliten-Firma SES Astra, teilte der Sender am Montag mit. In die Geschäftsführung von Premiere World rückt demnach Helmut Stein, der bisher bei Nokia Home Communications arbeitete.

Kayser war erst Mitte September zum Sprecher der Premiere World-Geschäftsführung berufen worden. Er löste damals Manfred Puffer ab, der seinen Posten nach nicht einmal einem Jahr im Streit räumen musste. Der zur Mediengruppe Kirch zählende Abo-Sender hinkt mit gut 2,4 Mill. Kunden deutlich hinter den Erwartungen zurück und spielte bisher Verluste in Milliardenhöhe ein. (APA/AFP)

Share if you care.