Überfall auf albanischen Polizeikandidaten in Südserbien

12. November 2001, 11:38
3 Postings

Zwei Personen verwundet

Belgrad - Der Belgrader Koordinierungsausschuss für Südserbien hat einen Überfall auf einen albanischen Kandidaten für die multiethnischen Polizeikräfte in diesem Landesteil gemeldet. Laut einer Aussendung des Koordinierungsausschusses sollen Extremisten den Wagen von Besnik Mustafa beschossen haben. Seine Gattin und sein Sohn wurden verwundet, heißt es in der Aussendung. Es wurde nicht angegeben, wo genau der Überfall passiert sein soll.

In der Region Südserbiens, die die Kommunen Presevo, Bujanovac und Medvedja dicht an der administrativen Grenze zum Kosovo erfasst, waren seit Juli keine größeren interethnischen Konflikte mehr gemeldet worden. Teile der albanischen Bevölkerung fordern den Anschluss an das Kosovo. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.