Airline-Großfusion in Japan

12. November 2001, 10:54
posten

JAL und JAS wollen zusammengehen

Tokio - Asiens größte Fluggesellschaft Japan Airlines (JAL) will mit der inländischen Konkurrentin Japan Air System (JAS) zusammengehen. Wie beide Firmen am Montag in Tokio bekannt gaben, einigten sie sich grundsätzlich auf eine Fusion. Die Führungsspitzen sähen dies als "logischen Schritt", sagte JAL-Sprecher Geoffrey Tudor. Japans Regierung zeigte sich skeptisch.

Gemeinsam würden die bisherigen Konkurrenten über 50 Prozent des Inlandsmarktes verfügen und zudem knapp 80 Prozent der internationalen Verbindungen von und nach Japan anbieten, betonte Verkehrsminister Chikage Ohgi. Die neue Airline wäre weltweit dann die sechstgrößte Fluggesellschaft.

JAL ist in Japan Marktführerin vor der mit der Deutschen Lufthansa verbündeten All Nippon Airways (ANA) und JAS. Bei JAS ist JAL bereits zweitgrößte Aktionärin mit einem Anteil von 8,2 Prozent. Die Auswirkungen des Fusionsplanes auf den Wettbewerb würden sorgfältig geprüft, betonte Verkehrsminister Ohgi. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.