Auktion von Parfumflakons in Genf brachte Rekordsumme

12. November 2001, 10:19
posten

Mehr als neun Millionen Schilling erzielt

Genf/Wien - Nicht nur ihr Inhalt ist "Goldes wert": Eine Auktion von Parfumflakons und anderen "Glanzstücken" der Duftindustrie in Genf hat die Rekordsumme von mehr als eine Million Franken (681.245 Euro/9,37 Mill. S) erzielt. Das Schweizer Unternehmen Art & Fragrances SA bot 233 Exponate aus der Zeit der Jahrhundertwende an.

Beim schwarz-roten Flacon "Pavot" (1910) in Form einer Mohnblume, geschaffen von Rene Lalique, einem der bekanntesten Glaskünstler dieser Zeit, fiel der Hammer erst bei der Summe von 175.000 Franken (119.218 Euro/1,64 Mill. S). Das zweitbeste Resultat erzielte mit 169.000 Franken (115.130 Euro/1,58 Mill. S) ein 1876 von der französischen Glasmanufaktur Pochet & du Courval erschaffener Flakon für Guerlain. Er wurde anlässlich der 100-Jahr-Feier der Amerikanischen Revolution gefertigt und fasst einen Liter Parfum mit dem Namen "Far West Bouquet". (APA)

Share if you care.