"Saure Gurke" für frauenfeindlichsten Fernsehbeitrag vergeben

12. November 2001, 09:18
posten

ZDF-Fernsehspiel "Paulas Schuld" sahnt ab, Gottschalk und Reich-Ranicki auf den Plätzen

Berlin - Die "Saure Gurke" für den frauenfeindlichsten Beitrag im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen bekommt in diesem Jahr das ZDF-Fernsehspiel "Paulas Schuld". Die Sendung habe alle seine weiblichen Charaktere als "neurotische Versagerinnen" dargestellt, sagte Henriette Wrege vom Sender Freies Berlin bei der Bekanntgabe des Preisträgers am Sonntag. Zur Nominierung des Preises, der seit 1980 vergeben wird, stehen ausschließlich Beiträge aus ARD und ZDF.

"Wetten, dass..."-Moderator Thomas Gottschalk, Buchkritiker Marcel Reich-Ranicki und die "Tagesschau" der ARD verfehlten nur knapp die "Auszeichnung". Gottschalk und Ranicki behandelten ihre weiblichen Gesprächspartner wie Kinder, urteilte die Auswahl-Jury. Die "Tagesschau" suche bei Wahlniederlagen weiblicher Politiker häufig die Schuld bei der Person, bei männlichen Politikern bei der Partei.
(APA)

Die Saure Gurke im Netz
Share if you care.