Palästinenser: Israelis töten Hamas-Mitglied

12. November 2001, 08:10
posten

Armeevorstoß in Autonomiegemeinde Tell

Nablus - Israelische Soldaten sind in der Nacht zum Montag nach Augenzeugenberichten in die unter palästinensischer Verwaltung stehende Ortschaft Tell eingedrungen und haben ein 25-jähriges Mitglied der radikalen Hamas-Bewegung getötet. Stadtrat Adnan el Seifi sagte Montag Früh, die israelische Armee habe zuvor die Durchsuchung des Ortes nach militanten Palästinensern angekündigt.

Die Soldaten hätten das Haus von Hamas-Mitglied Mohammed Hassan Reihan umstellt. Dann seien Schüsse und eine Explosion zu hören gewesen. Später sei der Körper Reihans auf die Straße gelegt und mit einer Plane bedeckt worden, sagte Seifi weiter. Später sein Soldaten in ein Haus eines anderen Hamas-Mitglied eingedrungen.

Ausgangssperre

Nach israelischer Darstellung gehörte der getötete Mann der radikalen Hamas-Gruppe an und eröffnete zuerst das Feuer auf die Truppe. Die Armee verhängte eine Ausgangssperre über das Dorf und verbot Krankenwagen die Einfahrt. Nach palästinensischen Angaben wurden bei der Razzia auch mehrere Einwohner des Dorfes verletzt. Der genaue Hintergrund der Aktion war zunächst unklar. Bei einem Feuergefecht zwischen militanten Palästinensern und israelischen Soldaten unweit von Tell waren in der vergangenen Woche drei Palästinenser und ein israelischer Reservesoldat getötet worden.

Am Sonntagabend hatte ein bewaffneter Palästinenser in Kfar Hess nahe der so genannten Grünen Grenze zwischen Israel und dem Westjordanland den Wachmann der Ortschaft erschossen. Der Angreifer konnte anschließend auf palästinensisch kontrolliertes Gebiet entkommen. (APA/Reuters/dpa)

Share if you care.