Lauder eröffnet "Neue Galerie" in New York

11. November 2001, 22:12
posten

"Neue Welten: Deutsche und österreichische Kunst, 1890-1940"

New York - Am 16. November wird in der Fifth Avenue von Midtown Manhattan (Ecke 86. Straße) die Neue Galerie New York eröffnet, ein Museum für deutsche und österreichische Kunst. Die Gründung der Galerie wurde vom Kunsthändler Serge Sabarsky und von Ronald S. Lauder initiiert. Der Kunstsammler, ehemals US-Botschafter in Wien, fungiert auch als Präsident.

Das Museum wird Werke aus dem Eigenbestand, aus den Sammlungen von Lauder und Sabarsky sowie Leihgaben zeigen. Pro Jahr sind zwei Sonderausstellungen geplant, bis zum 18. Februar 2002 zeigt man Neue Welten: Deutsche und österreichische Kunst, 1890-1940 mit Werken von Klimt, Schiele, Klee, Beckmann u. a. Hauptziel dieser privaten Institution ist es, den in den Vereinigten Staaten unterrepräsentierten deutschsprachigen Kulturraum der amerikanischen Öffentlichkeit näher zu bringen.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12. 11. 2001)

 Von
 Thomas
 Trenkler



WEB-TIPP:

Neue Galerie New York

Share if you care.