Kössner wird nach Wien überstellt

11. November 2001, 18:00
posten

General Partners-Gründer aus der U-Haft in Klagenfurt in die Bundeshauptstadt

Wien - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, wird der Wiener Geschäftsmann Wolfgang Kössner, Gründer und ehemaliger Chef der zusammengebrochenen Immobilien- und Wertpapierhandelsgruppe General Partners, Mitte dieser Woche nach Wien überstellt. Gut drei Monate musste Kössner in Klagenfurter Untersuchungshaft ausharren.

Kössners Strafverteidiger Manfred Ainedter hatte zuvor wochenlang um eine Verlegung des Verfahrens von Kärnten nach Wien gerungen. Sein Mandant steht im Verdacht, Investoren und eine Gruppe von Banken um die Kärntner Hypo Alpe-Adria mittels fingierter Bilanzen um bis zu 1 Mrd. S. geschädigt zu haben. Wolfgang Kössner, 32, bestreitet die Vorwürfe. (red)

Share if you care.