Euroteam: Gerichtsverfahren im "Endstadium"

12. November 2001, 09:30
posten

U-Ausschuss soll politische Verantwortung für die Auftragsvergabe klären

Wien - Das Verfahren gegen die Euroteam-Gruppe steht vor der Entscheidung, berichtet das Nachrichtenmagazin "Format" in seiner neuen Ausgabe. Wie der zuständige Staatsanwalt Ronald Schön bestätigt, befinde sich das Verfahren bereits im "Endstadium". Die nächste Sitzung des Euroteam-Untersuchungsausschusses findet kommenden Donnerstag statt.

Der SP-nahen Euroteam-Gruppe wird vorgeworfen, Fördermittel von rund 100 Millionen Schilling zumindest teilweise zweckwidrig verwendet zu haben. Der U-Ausschuss soll die politische Verantwortung für die Auftragsvergabe an Euroteam klären. Ob Euroteam-Chef Lukas Stuhlpfarrer auch strafrechtliche Konsequenzen fürchten muss, ist noch unklar. Vor dem Sommer beantragte Beugestrafen wurden vom Bezirksgericht Innere Stadt abgelehnt.

Für die nächste Donnerstag-Sitzung hat der Euroteam-Untersuchungsausschus eine ungewöhnliche Zeugenliste beschlossen. Geladen werden unter anderem ÖVP-Wirtschaftsminister Martin Bartenstein, FP-Wirtschaftssprecher Zweiter Nationalratspräsident Thomas Prinzhorn und Vertreter der Linksaußen-Zeitung "TATblatt".

Wie "Format" weiter berichtet, ist Staatsanwalt Schön auch mit der Überprüfung der umstrittenen Waffenlieferungen der Steyr-Daimler Spezialfahrzeuge (SSF) nach Botswana betraut worden. Die SSF hatte vergangenes Jahr 20 Kürassier Jagdpanzer samt Kanonen und Maschinengewehren sowie zwei Führungsschützenpanzer und 2950 Granaten in das Land im südlichen Afrika geliefert. (APA)

Share if you care.