DAT hob erstmals ab

10. November 2001, 20:21
posten

Sabena-Nachfolger

Brüssel - Als Nachfolgerin der in Konkurs gegangenen belgischen Fluggesellschaft Sabena hat am Samstag das ehemalige Tochterunternehmen Delta Air Transport (DAT) den Flugbetrieb übernommen. DAT bedient künftig 35 Ziele in Europa von Brüssel aus, später sollen auch Überseedestinationen dazu kommen. Das erste Flugzeug startete am Samstagabend nach Genf. Damit wurde die dreitägige Zwangspause der Sabena-Gruppe beendet. Nicht benutzte Sabena-Tickets können bei der DAT eingelöst werden.

Die Verhandlungen über die endgültige Gestalt der Fluggesellschaft und deren Finanzierung laufen derzeit noch. Die neue Gesellschaft soll auf Basis der DAT aufgebaut werden. Belgische Unternehmen haben dem neuen Unternehmen bereits 200 Millionen Euro (2,75 Mrd. S) zugesagt. Die EU-Kommission stimmte am Freitag zu, dass ein ursprünglich für die Sabena bestimmter staatlicher Überbrückungskredit von 125 Millionen Euro auf die DAT übertragen werden kann. Die belgische Verkehrsministerin Isabelle Durant erteilte der DAT die Verkehrserlaubnis. Nach Angaben des belgischen Ministerpräsidenten Guy Verhofstadt soll gut die Hälfte der 12.000 Sabena-Beschäftigten in der neuen Gesellschaft Arbeit finden.

Die 15 Investoren, die sich an der nationalen Rettungsaktion beteiligen, wollen innerhalb eines Monats ein Angebot zum Kauf der DAT-Aktien machen. Das erklärte der Industrielle Etienne Davignon nach einem Treffen mit den Konkursverwaltern.

An Bord der ersten Maschine waren nach Angaben etwa hundert Passagiere, darunter viele Medienvertreter. Die Wahl des Zieles Genf habe symbolischen Wert, wurde kommentiert: Die Schweiz ist die Heimat der ebenfalls zusammengebrochenen Swissair, die 49,5 Prozent an der Sabena hält und von vielen Belgiern für den Niedergang ihrer traditionsreichen nationalen Fluggesellschaft verantwortlich gemacht wird. (APA/AP/dpa)

Share if you care.